Aktuelle Ausgabe zum Lesen  eye   zum Hören  ear
Schriftgröße  
Stadt Frankfurt im Blick
Juli August September
3 | 2024

Cover
Veränderung

„Veränderung“ – im Alltag ist das allgegenwärtiger Begriff. Deshalb haben wir auch unser aktuelles Schwerpunktthema so genannt. Denn auch unser Heft verändert sich – zumindest, was den Namen betrifft. Ab dieser Ausgabe erscheint Ihre Zeitschrift unter dem Titel: „Stadt Frankfurt im Blick“ (SFiB). Damit wollen wir noch stärker als bisher auf die Inhalte verweisen, mit denen wir uns seit 50 Jahren beschäftigen und auseinandersetzen – denn so lange wird diese Publikation schon vom Dezernat für Soziales und Gesundheit herausgegeben!
Sie können SFiB hier, auf unserer Homepage, online lesen oder sich vorlesen lassen und darüber hinaus liegt das gedruckte Heft natürlich wie gewohnt und kostenlos an über 500 Stellen im gesamten Frankfurter Stadtgebiet aus, etwa in Apotheken, den Sozialrathäusern, in Bürgerämtern, Arztpraxen, den Stadtteilbüchereien oder im Rathaus für Senioren in der Hansaallee 150 am Dornbusch.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unserer Jubiläums-Ausgabe!

Außerdem im Heft:

Die Aktionswochen Älterwerden

Mobilität als Masterplan

33 Jahre Grüngürtel

Wohnraum dringend gesucht

Nachbarschaftshelfende

Queer: Die große Freiheit des Dazwischen

Altern kommt auf leisen Sohlen

Die Schweizer Köper-Expertin Benita Cantieni über Bewegungsfreude bis ins hohe Alter

Aktuelles

Sprechstunden der Senior:innenbeirät:innen

Ortsbeirat 3 (Nordend)
Wer: Pieter Zandee
Wo: Bürgertreff am Merianplatz, 60316 Frankfurt
Wann: dienstags von 14-16 Uhr

Ortsbeirat 5 (Niederrad, Oberrad, Sachsenhausen, Flughafen)
Wer: Margit Grohmann
Wo: Begegnungszentrum Mittlerer Hasenpfad 40, 60598 Frankfurt
Wann: jeden letzten Freitag im Monat von 13.30-14.30 Uhr

Ortsbeirat 8 (Heddernheim, Niederursel, Nordweststadt)
Wer: Angelika März und Karlheinz Beck
Wo: Sozialrathaus Nord, Emil-von-Behring-Straße 14, 60439 Frankfurt (1. OG)
Wann: jeden ersten und dritten Dienstag im Monat von 10-11 Uhr

Aus der aktuellen Ausgabe

Ich bin kein Übermensch

Sport, sich Auspowern, in Bewegung sein: Das hat für Birgit Zimmer von Kindesbeinen an eine große Bedeutung. Heute ist die 61-jährige Frankfurterin eine international erfolgreiche Triathletin in der Altersklasse 60+ (Foto: Rolf Oeser)

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rente ist wie Ikebana

Ruhestand? Klingt verlockend, ist aber gar nicht so einfach, wie es für all jene aussieht, die noch im Arbeitsleben stecken. Immerhin zählt der Übergang in die Rente zu einer der größten Umbruchphasen – die will erstmal bewältigt werden. (Foto: Unsplash)

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gemeinsam gut durch die Sommerhitze

Klimawandel konkret: Wie Frankfurt sich vor Gesundheitsgefahren durch Hitze schützt. Denn als eine der am dichtesten bebauten Städte und Single-Hochburgen steht die Mainmetropole unter besonderem Handlungsdruck. (Bild: Pixabay)

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neues

Teilnehmende gesucht

Für eine Studie zur Erprobung des neuen digitalen Angebots des Städel Museum sucht der Arbeitsbereich Altersmedizin der Goethe-Universität Proband:innen

mehr lesen…

Manege frei!

Am 12. Juli um 11 Uhr lädt der Frankfurter Generationenzirkus zu seiner nächsten Vorstellung

mehr lesen…